Die Autoren

Paul Barié

Paul Barié, geboren 1932, studierte klassische Philologie, Philosophie und Indogermanistik. Er war Studiendirektor für Latein, Griechisch, Ethik und Philosophie am Eduard-Spranger-Gymnasium in Landau und Fachleiter für die Alten Sprachen in Rheinland-Pfalz. Seit 1994 ist er im Ruhestand und hat einen Lehrauftrag für Hebräisch an der Universität Landau-Koblenz. Er veröffentlichte zahlreiche Schriften zur antiken Dichtung, Philosophie und Religion. Unter anderem publizierte er zusammen mit Winfried Schindler eine kommentierte Übersetzung des Werkes von Martial.


Rudolph Bauer

Prof. Dr. Rudolph Bauer, geboren am 28. April 1939 in Amberg, Oberpfalz, ist ein deutscher Sozialwissenschaftler, Publizist und Bildender Künstler. Von 1972 bis 2002 war er Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bremen.
In seiner Tätigkeit als Lehrender und Forscher positionierte sich Bauer in drei Themengebieten: Erstens auf dem Feld der Soziologie gesellschaftlicher Minderheiten und der Methoden der so genannten „Randgruppenarbeit“ zweitens in der Analyse von historischen, aktuellen und vergleichenden Fragen der Sozial- und Wohlfahrtspolitik im lokalen, gesamtstaatlichen und europäischen Kontext und drittens auf dem Gebiet der Analyse Sozialer Bewegungen beziehungsweise ihrer Institutionalisierung in Form von intermediären Organisationen. Hierbei galt sein Interesse vor allem den Wohlfahrtsverbänden und in allgemeiner Hinsicht dem „Dritten Sektor“ sowie unterschiedlichen Handlungsansätzen im Bereich der Selbstorganisation.


Walter Burnikel

Dr. Walter Burnikel wurde 1935 in Dudweiler / Saar geboren. Nach Abitur Studium der Theologie und Klassischen Philologie in Trier, Innsbruck und Saarbrücken.
1964 Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Latein, Griechisch und kath.Religion. Lehrauftrag am Saarbrücker Institut für Klassische Philologie und Schuldienst an saarländischen Gymnasien.
1972 Promotion zum Dr. Phil. an der Universität des Saarlandes.
Von 1973-1982 Akademischer Oberrat ebendort im Institut für Klassische Philologie.
Von 1982-1997 Schulleiter an einem St. Wendeler Gymnasium. Ruhestand seit 1997.
Veröffentlichungen zu antiken Autoren und heimatgeschichtlichen Themen.


Günter Dietz

Günter Dietz wurde 1930 in Karlsruhe geboren. Studium 1949-1954 in Freiburg (Latein, Deutsch, Griechisch).
Promotion über Sallust (1956).
Lehrer in Athen (1958-1964). Schulleiter in Heidelberg (1972-1993).
Publikationen: Menschenwürde bei Homer (2000, Vorträge und Aufsätze),
Europa und der Stier (2003), Grenzsituationen und neues Ethos (2005).
Übersetzungen: Odysseas Elytis, To Axion Esti (1969,2001); Die Träume (2004). Gedichte: Scholien (1968), Wundpsalmen (2005)


Jean Firges

Jean Firges wurde 1934 in St. Vith, Provinz Lüttich (Belgien) geboren. Er studierte Romanistik und Germanistik an den Universitäten Löwen, Heidelberg, Freiburg im Breisgau, Köln und Genua. 1959 promovierte er in Köln über die Lyrik Paul Celans. Lehrtätigkeiten in Köln und Aachen. Von 1970 bis 1999 war er Professor für französische Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Seit 1999 ist er Leiter des Sonnenberg Verlags.


Pascal Firges

Pascal Firges wurde 1983 in Ludwigsburg geboren und in ist Annweiler am Trifels aufgewachsen. Er studierte Geschichte und Philosophie an den Universitäten Heidelberg, Paris-Sorbonne und Cambridge. Seit 2009 arbeitet er am Heidelberger Exzellenzcluster „Asia and Europe in a Global Context“. Doktorarbeit zur europäischen Diplomatie in Istanbul während der Französischen Revolution.


Botho Herrmann

Botho Herrmann wurde am 4. Februar 1929 in Rathenow/Havel geboren. Studium der Theologie in Marburg, Tübingen und Göttingen. Verheiratet mit Ingeborg, geb. Pogge, drei Kinder. 1958 bis 1966 Gemeindepfarrer in Herleshausen. 1966 bis 1972 Katechetischer Studienleiter im Sprengel Bad Hersfeld. 1972 bis 1991 Direktor des Erziehungs-wissenschaftlichen Fort- und Weiterbildungsinstituts der Evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz. Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz-Landau.
Publikationen: Sozialverhalten und Theologie, Gütersloh 1976; Sexualerziehung im Religionsunterricht, Gütersloh 5.Aufl. 1979; Im Gleichnis leben, Göttingen 1982; Verständigung über Erziehungswerte, Weinheim/Basel 1987; In der Stille tanzt das Licht, Münster 2002


Myron Hurna

Myron Hurna wurde 1978 in Buchenau geboren. Besuch der Haupt- und Realschule; Nachholung des Abiturs 2003.
Studium der Philosophie und der Neueren Deuschen Literatur in Freiburg im Breisgau.
Gedichtveröffentlichungen im Radiusverlag (Das Plateau Nr.78 und 92).
Reisen nach USA, Schweden, Indien, Nepal, Vietnam, Kambodscha.


Joannis Markopoulos

Joannis Markopoulos wurde 1948 in Thessaloniki (Griechenland) geboren, studierte Physikalische Chemie und Chemieingenieurwesen an der TU Darmstadt und an der Aristoteles-Universität Thessaloniki, wo er promovierte. Er ist Professor für Chemische Verfahrenstechnik an der Universität Thessaloniki und Direktor des Fachbereichs für Grundoperationen der chemischen Verfahrenstechnik und angewandten Thermodynamik. Mitglied der internationalen Gesellschaft für griechische Philosophie.


Renate Overbeck

Renate Overbeck wurde 1940 in Gießen geboren und ist in Mainz aufgewachsen. Sie studierte Romanistik und Germanistik in Tübingen, Innsbruck und Berlin. Ein Jahr war sie als 'assistante d'allemand' in Paris. Sie war zunächst Assistentin, dann Professorin für französische Sprache und Literatur und ihre Didaktik an den Pädagogischen Hochschulen in Reutlingen und Ludwigsburg. Als Gastprofessorin war sie an den Hochschulen von Charlotte, North Carolina und Montbéliard. Seit 2004 ist sie im Ruhestand. Publikationen über Themen der französischen Literatur, Landeskunde Frankreichs, Didaktik des Französischunterrichts insbesondere auch über die Didaktik des französischen Chansons.


Winfried Schindler

Winfried Schindler wurde 1941 in Gleiwitz geboren. Er studierte Latein, Deutsch und Philosophie in Münster und Freiburg im Breisgau. Er war Studiendirektor in Schwäbisch Gmünd und Fachberater für das Oberschulamt Stuttgart. Er veröffentlichte ADITUS, Neue Wege zum Latein (als Mitautor), zahlreiche Aufsätze zur Philosophie und Literaturtheorie. Mit Paul Barié zusammen gab er eine kommentierte Übersetzung des Werks von Marcus Valerius Martialis heraus.


Mirjam Schmid

Mirjam Schmid wurde 1984 in Weingarten geboren. Studium der Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaft in Konstanz. Mitarbeit als Regieassistenz am Theater Ravensburg, beim Film und im Kinder- und Jugendbuchbereich. Nach dem Bachelor of Arts erstes Staatsexamen in Französisch und Germanistik, Mitarbeit am Centre Franco-Allemand de Provence in Aix-en-Provence. Seit 2012 Studienreferendarin in Wangen im Allgäu.


Lukas Weber

Lukas Maria Weber wurde 1984 in Altach, einem kleinen Ort im Westen Österreichs, geboren. Nach bestandener Matura studierte er Philosophie an der Universität Wien. In der Sinologie fand er eine Ergänzung seines Philosophiestudiums. Es ergaben sich Ausblicke auf andere Denkwelten. Einen Teil seiner Studienzeit verbrachte er in China. Er lebte in Beijing, und lernte das Land und seine Einwohner durch viele Reisen in alle Winkel des Landes kennen.




  | Donnerstag, 27. Juli 2017 | w³ - Gestaltung: David Hofmann | letztes Update: 27.06.2016 | Impressum | AGB |